Sulzkirchen

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Sulzkirchen

Die Geschichte der Kirchengemeinde Sulzkirchen beginnt irgendwann zwischen 696 und 745. Rupert von Salzburg (* 650; † 718) begründet mit dem Bau der ersten St. Georgskirche die Urpfarrei Sulzkirchen. Nur in Sulzkirchen konnten damals die Menschen der näheren und weiteren Umgebung getauft, getraut und bestattet werden und hier mussten sie auch ihren Zehnt abgeben.
1058 wird der Ort "Solzchirichun" im Zusammenhang mit der Einweihung der neugebauten Kirche St. Georg durch Bischof Gundekar II. aus Eichstätt im Pontificale Gundecarianum erstmalig auch urkundlich erwähnt.

1138 erhält das Kloster Plankstetten das Patronatsrecht über Sulzkirchen. Es vertritt fortan die Pfarrei in allen Rechtsfragen und übernimmt alle Ein- und Ausgaben der Kirchengemeinde.
Dieses Rechtsverhältnis bleibt bis 1806 bestehen, obwohl 1566 bereits die Reformation in Sulzkirchen Einzug hält. 1574 führt Andreas von Wolfstein (Sulzbürg) als Grundherr eine verbindliche evangelische Kirchenordnung in seinem Land ein. Diese ist der Grundstein für das sogenannte protestantische Landl.

1734/35 wird die St. Georgskirche in einem Stilmix aus Rokoko und Barock durch Christian Albrecht von Wolfstein neu errichtet. Nach dessen Tod 1740 fällt die Grafschaft Wolfstein zurück an Bayern. Die Protestanten des Landl - es umfasste damals 9 Pfarreien und 11 Kirchengemeinden - werden nun vertreten durch den Sulzkirchener Ortspfarrer Michael Heppe (*1671 in Schweinfurt; † 1748 in Sulzkirchen), der gleichzeitig Senior im wolfsteinischen Ministerium war.

Pfr. Heppe kann die Errichtung eines protestantischen Dekanates gegenüber dem Königreich Bayern durchsetzen. Damit war die konfessionelle Einheitlichkeit Bayerns durchbrochen und der Anfang zur lutherischen Landeskirche gemacht. Pfr. Heppe wird deshalb gerne auch als erster evangelischer Landesbischof Bayerns bezeichnet. Sein Grabstein ist in die Mauer neben dem Leichenhaus eingelassen. 1814 wird der Dekanatssitz des Landl von Sulzkirchen nach Pyrbaum verlegt.

Seit 1959 bilden die Kirchengemeinden Oberndorf und Sulzkirchen eine Pfarrei. Sie umfasst im Groben das Gebiet der Großgemeinde Freystadt und betreut in etwa 1.700 evangelische Christen.


Kontakt:

Evang.-Luth. Pfarramt Sulzkirchen

Pfarrer Tobias Schäfer

Hauptstraße 34 - 92342 Freystadt Sulzkirchen

Tel.: 09179 5479
Fax: 09179 2302

Email
Homepage (Externer Link)