Stiften und Vererben

Wenn Sie die Zukunft langfristig gestalten möchten

Sollten Sie sich mit der Gründung einer kirchlichen Stiftung beschäftigen, dann wenden Sie sich bitte zunächst an einen Rechtsanwalt oder Notar Ihres Vertrauens, denn dazu ist fundiertes juristisches Fachwissen nötig. Auch die steuerliche Abwicklung ist von Bedeutung. Gerne können Sie aber auch das Kompetenzzentrum Fundraising der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern kontaktieren:

Kompetenzzentrum Fundraising
bei der Evang. Luth. Landeskirchenstelle Ansbach
Bischof-Meiser-Str. 16
91522 Ansbach

Telefon: 0981/96991-159
E-Mail: fundraising@elkb.de

Erste Informationen erhalten Sie auf der Internetseite dieser kirchlichen Fachstelle: http://www.fundraising-bayern.de/stiftungen

Wenn Sie an eine Zustiftung denken, dann legen wir Ihnen unsere beiden Stiftungen im Dekanatsbezirk Neumarkt i.d.OPf. ans Herz. Die Diakoniestiftung Lebens-Wert und die Dank-Stiftung der Kirchengemeinde Neumarkt bieten Ihnen beste Möglichkeiten, langfristig Gutes zu tun. Wir stellen sie Ihnen unter dem Kapitel „Spendenprojekte“ vor.

Sollten Sie sich mit Blick auf Ihren Nachlass Gedanken darüber machen, wie Sie der evangelischen Kirche vor Ort etwas vererben können, dann wenden Sie sich bitte ebenfalls an einen Rechtsanwalt oder Notar, der Ihnen eine fachlich kompetente Beratung garantiert. Dort können Sie ein Testament oder Vermächtnis verfassen, einen Erbvertrag beurkunden oder eine Schenkung an uns übergeben, zum Beispiel Grundbesitz. Ganz bewusst möchten wir hier nicht in eigener Sache beraten.

Zu inhaltlichen und praktischen Fragen stehen wir Ihnen in allen Fällen selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung:

Stefanie Finzel
Referentin für Fundraising
Kapuzinerstraße 4
92382 Neumarkt i.d.OPf.
Telefon: 09181/46256113
E-Mail: stefanie.finzel@elkb.de

Wie Sie sich auch entscheiden mögen: Wir bedanken uns von Herzen für das entgegengebrachte Vertrauen und Ihren letzten Willen, für kirchliche Belange Gutes zu tun!